1.Herren – KSC 3:1

7. Mai 2017

25. Spieltag: Fortuna Biesdorf – Köpenicker SC 3:1 (2:1)

Der Tabellenletzte, der von seinem bisher eingefahrenen 10 Punkten 3 Stück von uns im Hinspiel „gesponsort“  bekam, stand erwartungsgemäß zunächst recht tief und überließ uns die Initiative. Daraus resultierten ein Lattentreffer von Baudisch und ein Schuss über`s Tor von Seigewasser. Und als Baudisch im 16-er beim Kreuzen von den Beinen geholt wird, gibt es schon frühzeitig den verdienten Strafstoß, den Teichert in der 10.Min. sicher verwandelt. Schon kurze Zeit später könnte Teichert erhöhen, nach einer Flanke von Lehmus scheitert er jedoch am KSC-Goalie. Dann trauen sich die Gäste erstmals richtig aus der Defensive und wir verlieren die Zuordnung im eigenen Strafraum, gegen den Kopfball zum 1:1 ist Pelzer chancenlos. Ein umstrittener Handelfmeter in der 20.Min. – sicher von Teichert getreten- bringt die Fortuna  wieder in Führung. In der 31.Min. geben Scholz und Teichert  den Ball nicht verloren, Teichert verletzt sich beim Nachsetzen, für ihn ist die Partie frühzeitig beendet. Auch wenn die Hausherren das dominierende Team blieben – Scholz drückt von der Strafraumgrenze ab, ein Schuss von März wird abgefälscht, Lehmus visiert kurz vor Ende der 1.Hälfte den kurzen Pfosten an und Reiss kommt nach einer Ecke zum Kopfball-, der KSC wird zunehmend aktiver und deckt die ein oder andere Biesdorfer Lücke auf. Die 2.Halbzeit startet mit dem schnellen Antritt von Scholz auf der linken Seite und seinem gefährlichem Abschluss, bevor eine lange Phase des VfB-Leerlaufs einsetzt und die Gäste Gleichwertigkeit erzielen, leider erinnern viele Situationen an die Begegnung des letzten Wochenendes gegen Rehberge, mit schlampigen Zuspielen werden all zu oft die Mitspieler in Not gebracht und wir vernachlässigen das Spiel in die Breite zu ziehen. Dann endlich ein schönes Zuspiel von Scholz auf Reiss, der mit der Fußspitze das Leder in der 74.Min. im kurzen Eck zum 3:1 unterbringt. Kurz vor Spielende dann das Pflichtspieldebüt von Witte im Biesdorfer Männerbereich, bevor sich der KSC mit einem letzten Torschuss bemerkbar macht. Wenn auch ohne Glanz, am Ende stehen wichtige 3 Punkte, um sich in Lauerstellung hinter den führenden Teams  einzuordnen, bevor es am kommenden Wochenende zum Derby bei der starken Eintracht aus Mahlsdorf gilt, endlich mal wieder gegen ein echtes Spitzenteam zu bestehen.

Aufstellung: Pelzer, Albat, Paris, Creutzberg, Greif, März, Seigewasser, Baudisch (Witte) , Lehmus (Stübing), Scholz, Teichert (Reiss)

Torfolge: 10.Min. 1:0 Teichert (FE), 17.Min. 1:1 Wenzel, 20.Min. 2:1 Teichert (HE), 74.Min. 3:1 Reiss