1.Herren – H.Neuendorf 2:1

3. März 2018

18. Spieltag:  VfB Fortuna Biesdorf – B.W. Hohen Neuendorf 2:1 (2:0)

Die Fortunen fanden schnell in`s Spiel, schon in der 5.Min. steigt Lehmus nach einem weiten Freistoß von Scholz zum Kopfball hoch und bedient in der Mitte Pohlmann, der zum 1:0 einköpft. Kurze Zeit später nimmt Rösler das Leder volley und dann ist es wieder Lehmus, der eigentlich auf den Pfiff nach Foul an ihm im 16-er wartet und dann doch den Ball in`s Zentrum stochert und Pohlmann in gute Schussposition bringt. Der Angriff ist noch nicht zu Ende, eine scharfe Flanke trifft Wolf unglücklich zum 2:0 in`s eigene Tor. Trotz der neu formierten Dreierkette stehen wir in der Defensive souverän, die einzige Schrecksekunde in der 1.Hälfte bereitet uns ein Fehlpass von Kallensee, der ansonsten eine solide Partie auf der doch recht ungewohnten Position bot, hier konnte die schnelle Faust von Strothmann Schlimmeres verhindern. Wir tragen schnelle Angriffe über die Außen vor, heute ist es der von Lehmus und Rösler besetzte linke Flügel, der den Gästen einiges Kopfzerbrechen bereitet.  Und wenn sich die Mannschaft frühzeitig mit einem durchaus verdienten, dritten Treffer belohnt hätte, dann hätten sich die Hohen Neuendorfer nicht beschweren können. Statt aber zielstrebig weiter den Weg auf`s Tor zu suchen, wurden plötzlich Kabinettstückchen auf den Platz gezaubert, hier eine unnötige Drehung und dort ein Hackenversuch. So blieb der Gast in Schlagdistanz und erzielte Wirkung mit dem Wiederanpfiff. Eckball in der 54.Min. und Sankowsky kann ungestört mit dem Kopf gegen regungslose Biesdorfer Verteidiger zum 2:1 Anschluss vollenden. Die Blau Weissen  erhöhen fortan den Druck, wir befreien uns nur schleppend aus der Umklammerung. Und der Spielaufbau gerät viel zu einseitig, immer wieder wird Teichert mit hohen Bällen gesucht, der im Luftkampf von Schauer aber gut abgeschirmt wird. Und als selbst unser Treffsicherster – Scholz hat in der 59.Min. eine tolle Einschussposition- uns nicht erlöst und wir bis auf den Schuss von Teichert in der 75.Min., der abgefälscht wird, nicht mehr viel Zählbares zu verzeichnen haben, hieß es bei gegnerischen Standards, immer den Atem anzuhalten.  Aus Biesdorfer Sicht war die 4-minütige Nachspielzeit nicht nachvollziehbar, auch diese wurde schadlos überstanden und somit bleibt die weiße Rückrundenweste erhalten. Und mit dieser geht es am kommenden Wochenende zum Tabellenführer, wenn es die Platzverhältnisse bis dahin zulassen.

Aufstellung: Strothmann, Albat, Kallensee, Greif, Rösler, Belitz, Pohlmann, Scholz, Lehmus (Baudisch), Götze (Sowa), Teichert (Reiss)

Torfolge: 5.Min.1:0 Pohlmann, 19.Min. 2:0 Wolf (ET), 54.Min. 2:1 Sankowsky

Copyright VfB Fortuna Biesdorf e.V.