2.Herren – Hürtürkel II 3:1

8. Dezember 2016

Pokal-Achtelfinale/ Fortuna Biesdorf II – BSV Hürtürkel II 3:1 (0:1)

Bis auf den frühen Torschuss von Licht in der 2.Min. war kein Klassenunterschied hinsichtlich des angereisten Kreisliga B-Vertreters zu sehen, während wir noch in den ersten Minuten durchaus kombinationssicher auftraten, kauften uns die Gäste mit aggressivem Pressing, hoher Laufbereitschaft und sicherem Passen den Schneid ab. Vor Schilling`s Gehäuse geschah zwar nicht wirklich viel, aber Hürtürkel befreite sich schnell aus der eigenen Hälfte und die Fortuna gab zu oft leichtfertig einfache Bälle im Spielaufbau verloren. Und statt ebenfalls mit körperlicher Präsenz zu agieren und den Kampf anzunehmen, die Außen einzusetzen, den Ball laufen zu lassen, kamen unsere Tugenden viel zu selten zur Geltung. Insbesondere beim Kampf um den „2.Ball“ sind wir meist auch nur „2.Sieger“ und so überrascht es nicht, dass der BSV in der 42.Min. in Führung geht, gegen den satten Schuss hat Schilling keine Abwehrchance. Die Biesdorfer ziehen das Tempo zu Beginn der 2.Hälfte an, Hänel zirkelt einen Freistoß in der 47.Min. auf`s kurze Eck, Slomke steigt in der 51.Min. nach Ecke zum Kopfball. Glanztat von Schilling in der 58.Min. nach grobem Patzer von Hänel und dann glückt Florian im Gegenzug eine Volleyabnahme mit langer Flugkurve und Einschlag im Netz, ein schöner Kunstschuss zum 1:1. Die Gäste müssen in den Folgeminuten dem hohen Tempo der 1.Halbzeit Tribut zollen, wir bestimmen nun das Spiel und drücken Hürtürkel in die Defensive. Sehenswerte Kombination auf dem rechten Flügel zwischen Held und Piekarek in der 74.Min., der Ball landet bei F.Wahlandt, der seinem Bruder zeigt, wie man das Leder versenkt (2:1). Der BSV öffnet den Abwehrverbund und drängt auf den Ausgleich, jetzt fahren wir die Konter, die jedoch überhastet abgeschlossen werden. Piekarek und Held vergeben in der Nachspielzeit aus aussichtsreicher Position, kurze Zeit später kann Murche einen Querpass zum 3:1-Endstand versenken. Bestnoten verdienten sich heute Slomke und Ehmig, die beide unaufgeregt und hoch konzentriert die Defensive zusammen hielten. Glückwunsch zum Erreichen der nächsten Runde, in der uns nur noch echte Kracher erwarten.

Aufstellung: Schilling, Maukisch, Slomke, Ehmig, Behrens, Hänel, Florian, Licht (Murche), Fuhrmann (F.Wahlandt), M.Wahlandt (Held), Piekarek

Torfolge: 42.Min. 0:1 Orbay, 59.Min. 1:1 Florian, 74.Min. 2:1 F.Wahlandt, 90.+3.Min. 3:1 Murche