Weissensee – 1.Herren 3:2

9. April 2018

21. Spieltag: Weissenseer FC – VfB Fortuna Biesdorf 3:2 (1:0)

Es begann so vielversprechend, Scholz trifft nach acht Minuten den Pfosten und Reiss kommt kurz danach frei zum Kopfball, dann aber lupft Seckler den Ball maßgerecht über Pelzer und wir liegen 1:0 hinten. In einer ereignisarmen 1.Hälfte setzen wir kaum Überraschungsmomente, es ist wieder Reiss, der erst in der 35.Min. gefährlich vor`s gegnerische Tor gelangt und Teichert, dessen Versuch kurz vor der Pause vereitelt wird. Und zum Start in die 2.Hälfte können wir von Glück reden, dass die Gastgeber zwei Riesenchancen nicht verwerten und wir noch im Spiel bleiben. Endlich erhöhen die Biesdorfer den Druck und Keeper Duarte, der einen guten Tag erwischte, glänzte wiederholt oder wurde von seiner Abwehr unterstützt,  aber regelmäßig brennt es lichterloh in der eigenen Rückwärtsbewegung, wenn wir den FC zu Kontern einladen. Und dann endlich die Erlösung per Doppelschlag in der 70. und 73.Minute, Pohlmann`s Schüsse werden von Belitz und Teichert in`s Netz verlängert und plötzlich führt die Fortuna. Durch naives Abwehrverhalten bestrafen wir uns kurz danach selbst, die Weißenseer Eckvariante auf den 1.Pfosten verteidigen wir schlecht und selbst der Protest von Stübing, gefoult worden zu sein, fand nur halbherzig statt. In Sachen Engagement waren uns die Hausherren weitaus überlegen, bei denen man über 90 Minuten spürte, dass man gierig auf drei Punkte ist. Und es kommt noch schlimmer, wieder überrennen uns die gegnerischen Offensivkräfte und spielen uns gekonnt aus, nun rückt sogar die Punkteteilung in die Ferne. Götze trifft in der verbleibenden Spielzeit zwar noch die Latte und wir drücken in den Restminuten, aber fußballerische Magerkost auf Biesdorfer Seite wurde berechtigerweise nicht belohnt.

Torfolge: 15.Min. 1:0 Seckler, 70.Min. 1:1 Belitz, 73.Min. 1:2 Teichert, 78.Min. 2:2 Äppler, 89.Min. 3:2 Voigt

Aufstellung: Pelzer, Stübing, Trunschke, Papenhagen, Belitz, Kallensee, Lehmus (Rösler), Pohlmann,  Scholz, Teichert (Sowa), Reiss (Götze)