1.Herren – Rudow II 6:0

10. März 2019

20. Spieltag: VfB Fortuna Biesdorf – TSV Rudow II 6:0 (4:0)

Da erwartet man den bisherigen Rückrunden-Primus aus Rudow und im Training schießen sich die Spieler gegenseitig die Lichter aus, die lange Verletztenliste sorgte dafür, dass man die Anfangsformation ganz neu mischen musste. Die Fortuna trotzte dem böigen Gegenwind der 1.Halbzeit und ging schon früh durch einen sicher getretenen Foulelfmeter von R.Pohlmann in Führung, nachdem Teichert im 16-er gefoult worden war. Dann verlagerten die Gäste zusehends das Geschehen in unsere Hälfte, aber per Doppelschlag bracht uns Fabian frühzeitig auf die Siegerstraße. Erst spielt ihm ein Rudower Abwehrspieler den Ball in den Fuß und Fabian zirkelt das Leder in`s lange Eck und schon kurze Zeit später trifft er aus nahezu identischer Position nach einem Pass von R.Pohlmann zum 3:0. Kaum echte Gegenwehr von den Rudowern, die uns noch im Hinspiel mit schnellen Umkehraktionen alles abverlangten, einzige Ausnahme eine verunglückte Flanke (34.), die auf unserer Latte landete. Den Treffer zum 4:0 leitet Baudisch mit einem Querpass zu Teichert selbst ein, dessen halbhohe Flanke Baudisch dann wieder erwischt. Und während wir in den letzten Spielen dem Team oft Fleiß und das notwendige Glück bescheinigen durften, kam heute auch ein unverkrampftes Aufspielen und eine sichtliche Spielfreude aller Mannschaftsteile dazu. Der TSV kam ein wenig wacher aus der Kabine und drückte zu Beginn der 2.Hälfte, dann ist es R.Pohlmann (47.), der von der Mittellinie mit Rückenwindunterstützung abdrückt und Keeper Schumann zum Nachfassen zwingt. Und dann folgen Biesdorfer Chancen in kurzer Folge. Rösler stoppt einen hohen Ball mit der Brust und kickt in`s kurze Eck zum 5:0, Baudisch lässt für März (55.) abtropfen, Götze setzt zu einen Solo über den Platz an und kommt zum Abschluss. Selbst der grobe Fabian-Lupfer (62.) senkt sich noch auf dem Aluminium, dann ist es Papenhagen, der aus 25 Metern abzieht, der Rudower Goalie kann einen Schuss von März noch um den Pfosten lenken. Kadach, der heute sein Debüt für die 1.Herren gab bekommt den Ball von Wicenty nicht unter Kontrolle und dann darf der vollkommen allein gelassene Spiewak den Ball per Kopf zum 6:0 versenken.  Tolle Leistung der Mannschaft, aus der Doppeltorschütze Fabian und der in der Defensive sehr gut postierte und für den Spielaufbau viel leistende Papenhagen heraus ragten, das sah heute über die gesamten 90 Minuten nach sehr gutem Landesliga-Fußball aus, den 40-Punkte-Nichtabstiegstanz hätte ich jedoch nicht zugelassen, zu verletzungsanfällig ist dieser Kader, am Ende macht noch irgendein Muskel zu und Kati muss Überstunden absolvieren, um die Truppe fit zu bekommen.  

Aufstellung: D. Pohlmann, Papenhagen,  Rösler (Spiewak), Belitz, Fabian, Götze, Albat, Teichert (Kadach), Baudisch (Wicenty), März, R. Pohlmann

Torfolge: 6.Min. 1:0 R. Pohlmann (FE), 12.+21.Min. 2:0, 3:0 Fabian, 36.Min. 4:0 Baudisch, 54.Min. 5:0 Rösler, 87.Min. 6:0 Spiewak

Copyright VfB Fortuna Biesdorf e.V.