„Die Zwoote“ Punktspiel gegen Frohnauer SC

2. Juni 2014

Das heutige Auswärtsspiel in Frohnau begannen wir nach einer Extratrainingseinheit am Vormittag im 4-4-2-System, schon nach wenigen Minuten ergaben sich für uns die ersten Möglichkeiten, in der 10.Min. springt dem  Frohnauer Keeper ein Rückpass an die Hand (das wird leider nicht geahndet), dann kann Howe uns in der 18.Min. in Führung schießen, nach Pass von Piekarek behauptet er im 1:1 den Ball, bekommt das Leder jedoch im Tor nicht unter. Frohnau agiert bis dahin ausschließlich mit langen Bällen, bis in der 21.Min. von links einmal flach kombiniert wird, Piekarek wird beim Abwehrversuch regelwidrig gefoult (der Ball hat die Torlinie auch nicht überschritten), Pfiff des Unparteiischen – 22 Akteure rechnen mit Freistoß für Biesdorf – zum Erstaunen aller Beteiligten entscheidet der Schiedsrichter auf Tor für Frohnau. Die Fortuna erarbeitet sich weitere Chancen, in der 27.Min. Looff per Kopfball, in der 35.Min. Trunschke per Fernschuss, den Abpraller nimmt Howe per Fallrückzieher. Auch Frohnau wird nun offensiver, gute Reaktion von Hildebrandt, der zur Ecke klären kann, nach einem Drehschuss in der 39.Min.. Dann der unnötige Ballverlust in der Vorwärtsbewegung von Hahn in der 42.Min., Frohnau kontert blitzschnell, wir haben trotzdem mehrfach die Möglichkeit, den Ball aus der Gefahrenzone zu bekommen, die Hausherren verwandeln zur 2:0-Führung, unnötig so kurz vor der Halbzeit.  Biesdorf scheint den Schock trotzdem gut verdaut zu haben, wir starten druckvoll in die 2.Halbzeit, in der 62.Min. behauptet Piekarek den Ball auf Rechtsaußen, legt ab auf Borowski, der 4-5 Frohnauer mit schöner Ballführung schwindlig spielt und trotzdem noch das Auge für Howe hat, der zum 2:1-Anschluss einschiebt. Schon in der 64.Min. die große Möglichkeit zum Ausgleich, doch Wahlandt kann den Ball nicht voll unter Kontrolle bekommen, dann wird Trunschke in der 66.Min. elfmeterwürdig vom Frohnauer Torwart im Strafraum gefoult, wir erhalten nur einen indirekten Freistoß, doch  Looff nutzt die Unaufmerksamkeit der gegnerischen Abwehr und versenkt zum umjubelten 2:2-Ausgleich. Schon in der 77.Min. zappelt der Ball erneut im Frohnauer Netz, der Schiedsrichter ahndet jedoch eine Biesdorfer Abseitsstellung und gibt den Treffer nicht. Aufregung dann in der 78.Min., nach Foul an einem Biesdorfer Abwehrspieler reagiert Keeper Hildebrandt (schon gelb verwarnt) zu emotional und erhält vom Schiedsrichter die gelb-rote Karte. In dieser Aufholphase ein herber Rückschlag, dezimiert weiter agieren zu müssen, Kapitän Rothe muss von nun an das Tor hüten.  Trotz Unterzahl bleibt das Biesdorfer Team seiner Linie treu und stellt sich nicht nur „hinten rein“, so wehren die Hausherren schöne Kopfbäll von Trunschke und Howe in der 85. und 87.Min. ab, aber auch Rothe erhält noch die Chance, sich im Tor auszuzeichnen. Und nach ewig langen 4 Minuten Nachspielzeit haben wir den nächsten Punkt gegen den Abstieg errungen.      

Stark, dass das Team sich vom Rückstand und vom Feldverweis nicht unterkriegen ließ, nunmehr haben wir zwei Matchbälle, um unsere Anstrengungen der letzten Wochen mit dem Nichtabstieg belohnt zu sehen.  Wir sollten bei voller Konzentration schon das nächste Heimspiel in 2 Wochen für die finale Entscheidung zu unseren Gunsten nutzen, um nicht noch am letzten Spieltag zittern zu müssen.        

Aufstellung: Hildebrandt, Döhring, Trunschke, Hahn, Piekarek, Körner (Wahlandt), Howe (Attardi), Looff (Maukisch), Rothe, Borchardt, Borowski

Copyright VfB Fortuna Biesdorf e.V.